Ästhetik in der Neurourbanistik

Ästhetik in der Neurourbanistik

Die ästhetisch-architektonischen Angebote einer Stadt beeinflussen unser Fühlen und Denken Ästhetische Kriterien sind zentral für die Bewertung eines Ortes. Die ästhetische Wahrnehmung von städtischen Kulturlandschaften bezieht sich dabei sowohl auf Architektur als auch auf natürliche Landschaften bzw. Landschaftsbestandteile innerhalb der Stadt. Menschen empfinden natürliche Landschaften im Allgemeinen als ein hohes Gut, das dem sozialen Miteinander, der Erholung und der Entspannung dient und damit auch einen gesundheitsförderlichen Wert hat (Kaplan, 1995).

Weiterlesen

Wer seinem Leben einen Sinn gibt, lebt länger

Wer seinem Leben einen Sinn gibt, lebt länger

Konkrete, selbstbestimmte Ziele zu verfolgen, könnte sich positiv auf die psychische und körperliche Gesundheit auswirken Ann Arbor (USA) –  Wer davon überzeugt ist, ein sinnvolles Leben zu führen, ist körperlich und geistig gesünder und lebt länger als andere. Das bestätigen jetzt amerikanische Mediziner in einer Studie mit älteren Menschen. Demnach ist der positive Effekt umso größer, je klarer der Lebenssinn erkennbar war – auch unabhängig vom generellen Wohlbefinden. Um eine ursächliche

Weiterlesen

Lesetipp der Woche: Growth Hacking

Lesetipp der Woche: Growth Hacking

Lesetipp der Woche: Growth Hacking   Bücher, die wir lieben, haben immer mit dem Thema persönliche Weiterentwicklung zu tun und dabei meist mit der Schnittstelle aus Psychologie (Verhaltensdesign) und moderner Technologie (Wachstumshacking). Deshalb stellen wir hier in loser Folge Bücher vor, die nicht nur unterhalten wollen, sondern direkt nutzbare Tipps geben.   Als ich in meinem Lieblings-Buchladen Dussmann in Berlin über „Growth Hacking“ von Herzberger und Jenny aus dem Rheinwerk Verlag

Weiterlesen