Lesetipp der Woche: Growth Hacking

 

Bücher, die wir lieben, haben immer mit dem Thema persönliche Weiterentwicklung zu tun und dabei meist mit der Schnittstelle aus Psychologie (Verhaltensdesign) und moderner Technologie (Wachstumshacking). Deshalb stellen wir hier in loser Folge Bücher vor, die nicht nur unterhalten wollen, sondern direkt nutzbare Tipps geben.

 

Als ich in meinem Lieblings-Buchladen Dussmann in Berlin über „Growth Hacking“ von Herzberger und Jenny aus dem Rheinwerk Verlag gestolpert bin, dachte ich erst, es ist eines von diesen Büchern, bei denen man genau weiß, dass sie nach 12 Monaten ins Altpapier wandern (wer noch ein Windows 95 Handbuch im Regal stehen hat, weiß wahrscheinlich wovon ich rede). Als ich beim zweiten Besuch eine Woche später wieder dieses Buch in der Hand hatte, konnte ich nicht widerstehen. Warum? Obwohl man viele Inhalte schon mal auf dem einen oder anderen Blog gesehen hat, gelingt es den Autoren so ziemlich alle aktuellen Buzzwords und Trendthemen zwischen zwei Buchdeckel zu packen, vernünftig miteinander zu verbinden und für sein eigenes Business nutzbar zu machen. Insbesondere Solopreneure, Coaches mit eigener Webseite und Gründer werden von den zahllosen Umsetzungsideen zu Onboarding, Storytelling, Kundenakquise, -aktivierung und –retention profitieren.

Oliver Fritsch

Schreibe einen Kommentar