Erfahrungen aus unseren Beta Tests für  Denkzeuge®-Life

Das Denkzeuge®-Life Projekt hat im Februar 2018 mit dem Ziel angefangen, ein intelligentes und logisches Toolset zu entwickeln, um das Genie, das in dir steckt, herauszuholen und dir hilft, dich zum Möglichkeitsdenker zu entwickeln. Um festzustellen, wo du stehst, dich fragt, was du noch erreichen willst, und dich auf deinem Weg dahin begleitet.

Wir dachten, dass wir in ein paar Monaten alles fertig gestellt hätten. Aber leicht unterschätzt man die Komplexität und den technischen Aufwand eines solchen Projekts, vor allem, wenn es nicht nur gut werden, sondern auch uns selbst begeistern soll. Deshalb haben wir wiederholt eine Gruppe von rund 100 Betatestern dazu eingeladen, uns bei der Entwicklung zu begleiten. Die schriftlichen Feedbacks der Teilnehmern erzeugten ein 2,50m x 1m großes Spreadsheet, zu dessen Auswertung unser großer Tisch fast nicht gereicht hätte^^

Für uns ist es immer wieder spannend, aufrichtiges Feedback zu bekommen, wie gut es uns gelungen ist, unser Know-How über einen toolorientierten, programmatischen und designerischen Ansatz zu vermitteln.

Unsere Haupterkenntnis aus dem Test
Im Betatest haben wir sehr viel Lob und Zuspruch für unsere Einstiegsseite und den Test an sich bekommen. Die Meinungen zur Auswertung waren jedoch gespalten. Zwei Drittel waren begeistert aber einem Drittel war es entweder zu wenig individualisiert oder aber zu viel Information. Die letzten Wochen haben wir uns deshalb der Aufgabe gewidmet, die Texte komplett neu zu schreiben, die Abschnitte neu zu sortieren und die Seite noch logischer zu strukturieren.

Unser Ziel
Interessenten, die neu zu uns kommen, sind manchmal von der Fülle der Einsatzmöglichkeiten unserer Tools überwältigt und sagen uns: „Warum positioniert Ihr Euch nicht besser und konzentriert euch auf nur eine Sache, so dass ich leichter verstehe, was Ihr genau macht und wie ich davon profitieren kann?“

Letztlich ist es genau dass, was wir mit dem Denkzeuge®-Life Sensor versuchen: nämlich jedem Interessenten einen leichten Einstieg anzubieten, Ordnung, Struktur und Klarheit ins eigene Leben zu bringen, seine Zeit optimal zu nutzen und seine Ziele leichter zu erreichen. Der Life-Sensor wird damit zum Tor einer Art „modernen Kathedrale der Weiterentwicklung und des Wachstums.“ Wenn Du schon mal im Petersdom in Rom warst, kannst Du vielleicht erahnen, was wir meinen. Es ist ein großes, ganzes, und doch gibt es unzählige Nischen, Ecken, Flächen und Räume, die die Vielfalt, Bedürfnisse und Herausforderungen des Lebens abbilden und reflektieren. Wir bauen einen Ort, der jeden Besucher

  • ernst nimmt und ihn auf spielerische Weise dazu ermutigt, zu reflektieren, aktiv zu werden und sich zum Gestalter seines eigenen Lebens zu erheben
  • positiv inspiriert und ihm über die Schönheit des Lebens hinaus neue Möglichkeiten für sich aufzeigt und ihm die besten Tools an die Hand gibt, sie auch umzusetzen
  • dazu motiviert, seine Verantwortung für sich und andere ernst zu nehmen und sein Leben zu einem Meisterwerk zu machen.

Genau das ist unsere Mission, die uns jedem Morgen an den Schreibtisch treibt. Sie ist verbunden mit unserer Vision, durch unsere Tools eine friedlichere Welt zu schaffen, in der jeder Mensch aus der eigenen Freude und Zufriedenheit heraus dem anderen mit Wertschätzung und Respekt begegnet und dabei genau das Leben leben darf, das er sich erträumt und erarbeitet.

Die Entwicklung der Tools, die Du nach dem Life-Sensor einsetzen kannst, um teils revolutionäre Erkenntnisse Deines Innenlebens zu gewinnen, Verhaltensweisen zu steuern und in den Aspekten Deines Lebens erfolgreich zu werden, die für Dich zählen, wird sich aber noch einige Monate hinziehen.

Fühle Dich in der Zwischenzeit auf jeden Fall eingeladen, den Life-Sensor auf www.denkzeuge.com immer wieder einmal neu für Dich einzustellen und unsere neuen Fragen auf der Auswerteseite für Dich oder gemeinsam mit Deinem Partner zu beantworten.

Darüberhinaus freuen wir uns sehr, wenn Du Deinen Freunden, Verwandten und Bekannten unsere Seite weiterempfiehlst, und ihr vielleicht mal Eure Werte miteinander vergleicht und Euch dazu austauscht.