Selbstcoaching für jeden!

Denkzeuge®-Life:

Selbstcoaching effektiv und einfach für jeden!

Wie Denkzeuge®-Life dir in nur 5 Minuten mehr Zielklarheit geben kann.

Vom Coaching zum Selbstcoaching
Wer kennt es nicht, das Gefühl vor einer unüberwindbaren Wand zu stehen? Die täglichen Herausforderungen des Lebens fordern von uns allen immer wieder – mal größere, mal kleinere – Entscheidungen mit teils unvorhersehbaren Konsequenzen. Wir fühlen uns überfordert in dem Wirrwarr an Möglichkeiten und suchen uns an diesem Punkt oft Hilfe von Außerhalb. Seien es Ratschläge von Freunden und Verwandten, Bücher, die Einsicht durch neues Wissen versprechen, oder auch professionelle Hilfe, wenn es mal etwas mehr klemmt. Ganz egal, wie wir es anstellen, ein jeder von uns kommt irgendwann im Leben einmal an den Punkt, wo es komplett ohne fremde Hilfe einfach nicht voran geht (ist ja auch ganz natürlich, schließlich haben wir uns als Herdentiere entwickelt und sind seit jeher auf die Gemeinschaft angewiesen). Vielen Menschen ist das zum Glück bereits bewusst. Sie suchen aktiv nach Lösungsstrategien und Personen, die sie weiterbringen.

In den letzten Jahren erfreute sich daher auch Coaching wachsender Beliebtheit in verschiedenen Bereichen, wie zum Beispiel Business Coaching, Performance Coaching und Life Coaching. Wir wollen als Individuum voran kommen, unsere Probleme überwinden, unsere Persönlichkeit frei und voll entfalten können und für zukünftige Herausforderungen gewappnet sein. Coaching hilft uns dabei, die grundlegenden Prozesse zu verstehen und zu erlernen, mit denen wir unser volles Potential ausschöpfen können. Dabei ist es nicht zwangsweise nötig, dass wir einen Coach persönlich aufsuchen, um dennoch von den in Coachings angewandten Methoden profitieren zu können. Viele Grundlagen lassen sich mit ein wenig Anleitung leicht selbst erlernen. Hier setzt das sogenannte Selbstcoaching an.

“Happiness is not something ready made. It comes from your own actions.”
– Dalai Lama

Beim Selbstcoaching analysieren wir uns durch verschiedene Reflektionsprozesse (wer hätte es gedacht) selbst und erarbeiten mit Übungen und Hilfsmittel – die die jahrelange Erfahrung professioneller Coaches in sich tragen – eigenständig unsere Ziele und Meilensteine. Das klingt zunächst vielleicht noch etwas kompliziert und vage, muss es mit den richtigen Hilfsmitteln aber gar nicht sein. Bei Denkzeuge haben wir uns über die letzten Jahre intensiv damit beschäftigt, wie Selbstcoaching noch effektiver werden kann und wie es noch mehr Menschen erreicht, die vorankommen wollen, aber vielleicht noch nicht genau wissen wie. Dabei sind im Zuge umfangreicher Usertests spezialisierte Tools, Sensoren und Übungen entstanden, die in Verbindung mit der IMA© (Innere Motiv Analyse) ein leicht zugängliches Selbstcoaching-Toolset bilden. In der Online-Plattform Denkzeuge®-Life erwachen diese Tools nun zum Leben und entfalten ihre kombinierte Effektivität.

Was genau ist Denkzeuge®-Life?
Oder vielleicht zuerst, was sind eigentlich Denkzeuge®? Wie der Name wahrscheinlich schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um “Werkzeuge”, die das eigene Denken unterstützen und mit deren Hilfe ganz neue Denkmuster kreiert werden können.
Werkzeuge begleiten die Menschheit bereits seit ihrer Geburtsstunde. Sie erweitern die Funktionen unseres Körpers, helfen uns dabei komplexe Probleme zu lösen und Schmerz und Anstrengung zu reduzieren oder ganz zu vermeiden. Sie erleichtern unser aller Leben dadurch um ein Vielfaches und steigern die Unbeschwertheit alltäglicher Aufgaben. Niemand würde beispielsweise auf die Idee kommen, einen Nagel mit der flachen Hand in die Wand zu schlagen. Es ist schmerzhaft, unpraktisch und dauert viel zu lange; der Griff zum Hammer passiert instinktiv. Warum verlassen wir uns also ganz und gar auf unser Gehirn alleine, wenn es darum geht psychische und mentale Probleme zu lösen?
Denkzeuge® bilden das entsprechende Gegenstück zu den physischen Werkzeugen. Sie operieren auf kognitiv-strategischer Ebene und unterstützen unser Gehirn beim Andersdenken, Reflektieren, Analysieren, Visionieren, Lösungen finden und Ziele erreichen. Sie helfen allen, die Lust haben auf mehr im Leben.

Bereits seit 2010 entwickelt und designt das interdisziplinäre Team um Michaela Lang und Oliver Fritsch das Toolset der Denkzeuge®, basierend auf den aktuellsten Erkenntnissen aus Psychologie, Gehirnforschung, Verhaltensforschung, Technologie, Usability Design und Gamification. Durch Analyse und Auswertung tausender Kundenprofile kristallisierten sich 12 wiederkehrende Themen und 20 innere Antriebskräfte heraus, die unser Lebensgefühl fast gänzlich bestimmen. Denkzeuge® sind speziell darauf fokussiert und haben in über 20.000 Einsätzen gezeigt, dass sich mit ihrer Hilfe 80% der brennenden Themen selbst lösen lassen.

Aus dieser Erkenntnis heraus entstand die Vision hinter Denkzeuge®-Life: die Selbstcoaching-Online-Plattform der D.A.CH.-Region, die das gesamte Denkzeuge®-Toolset interaktiv bündelt und durch Anschluss an ein professionelles Experten-Netzwerk auch Hilfestellung für tiefgreifende Themen bietet. Eine Plattform, die für persönliches Wachstum und Potentialentfaltung optimiert ist. Ein umfangreicher Fundus klar strukturierter Übungen, die dir helfen deine Ziele zu erreichen und den eigenen Fortschritt dabei zu messen.
Um Sicherheit und Anonymität zu gewährleisten werden sämtliche Daten selbstverständlich geschützt und vertraulich behandelt.
Mitglieder von Denkzeuge®-Life können also folgendes erwarten:

Persönlichkeitsanalyse IMA©
Finde heraus, was dich antreibt und ausbremst. Wiederhole regelmäßig deine Innere-Motiv-Analyse und beobachte deine  Veränderungen.

Einzigartige Reflexionstools
Erkenne schnell und detailliert brennende Themen und finde den richtigen Hebel zum Ansetzen und Lösen.

Laufend neue Coachingübungen
Gehe in die Lösung und erreiche mithilfe der Übungen und Anleitungen all deine Ziele.

Entwickle neue Möglichkeiten für dein Leben
Hole dir wertvolle Impulse für deinen Weg und lerne was zu dir passt.

Monatliches Q&A
Lasse keine deiner Fragen unbeantwortet.

Sofortige Hilfe von Experten auf Knopfdruck
Für den Fall, dass du mal stecken bleibst.

Denkzeuge®-Life wird im Juni 2019 seine digitalen Pforten öffnen und die Plattform für alle zugänglich machen. Wer bereits neugierig ist, oder es jetzt noch kaum erwarten kann, schaut gerne mal hier vorbei und erhält vorab einen ersten Einblick in die Funktion der Tools (kosten- und anmeldefrei). Es dauert auch nur 5 Minuten 😉

Was ist der Mehrwert?
Es gibt viele verschiedene Coaching-Ansätze und -Methoden, die momentan im Umlauf sind. Sie alle zielen selbstverständlich darauf ab, hilfesuchende Menschen zu unterstützen und auf dem Weg zu ihren Zielen und Visionen voran zu bringen. Doch natürlich gibt es darunter leider auch, wie eigentlich überall, einige weniger effektive Methoden, die zu sehr versuchen Personen zu kategorisieren oder nach Persönlichkeitsmustern aufzuteilen. Dies hat oft die Folge, das voreilige Schlüsse gezogen werden, oder die betroffenen Personen ein falsches Bild von sich erhalten. Personen, die über einen längeren Zeitraum sozusagen in eine Box gesteckt werden, neigen dazu diese Box anzunehmen und ihr Denken auf innerhalb der Box zu beschränken. Das lässt sich ganz leicht beobachten, zum Beispiel bei Kindern, die das Weltbild ihrer Eltern übernommen haben und sich nur äußerst schwer wieder davon lösen können.
Wir sind große Befürworter des “thinking-out-of-the-box”, des Denkens über den Tellerrand hinaus. Daher bietet Denkzeuge®-Life mit der IMA© eine Persönlichkeitsanalyse, die deine Antriebe, die Zahnräder deines inneren Motors, klar auf den Tisch legt und nicht in irgendwelchen vorgefertigten Kategorien oder Boxen verpackt. Du lernst selbst zu verstehen, wie die einzelnen Rädchen ineinander greifen und an welchen Schrauben du drehen musst, damit es rund läuft. Denkzeuge®-Life liefert dir das “Werkzeug” und die Anleitung dazu, egal ob du zu Hause am PC bist oder unterwegs am Handy. Über die Plattform stehen dir zu jeder Zeit alle Tools zur Verfügung.
Ein Partner-Netzwerk von professionellen und ausgewählten Coaches ist außerdem stets per Knopfdruck erreichbar, sollte man tatsächlich mal dringende Hilfe benötigen.

Warum überhaupt dieses ganze Coaching und Mentoring?
“Coaching” und “Mentoring” hört man oft zusammen und sind Sammelbegriffe für verschiedene Methodologien rund um das Thema Potentialentfaltung, die über die letzten Jahre hinweg immer häufiger ihren Weg in unsere Medien und daher auch unser Bewusstsein fanden. Doch was steckt eigentlich hinter den Begriffen? Das Coaching & Mentoring Network liefert beispielhafte und nützliche Definitionen:

Coaching
Eric Parsloe, Autor und Direktor der OCM, beschrieb in seinem Buch “The Manager as Coach and Mentor” (1999, Seite 8) Coaching als “einen Prozess, der das Eintreten von Lernen und Entwicklung und daher die Steigerung der Leistungsfähigkeit ermöglicht. Ein erfolgreicher Coach zu sein erfordert Kenntnis und Verständnis des Vorgangs, sowie der Vielfalt der Modelle, Fähigkeiten und Techniken, die für den Kontext, in dem das Coaching stattfindet, geeignet sind.” [frei übersetzt aus dem Englischen]

Mentoring
David Clutterbuck und David Megginson, Gründungsmitglieder von The European Mentoring and Coaching Council leiten in ihrem Buch “Mentoring Executives and Directors” (1999, Seite 3) mit einer Definition des Mentoring als “analoge Hilfe von einer Person für eine andere bei dem Erreichen bedeutsamer Fortschritte in Wissen, in Leistungsfähigkeit, oder im Denken.” [frei übersetzt aus dem Englischen]

Es gibt also viele Ähnlichkeiten zwischen Coaching und Mentoring. Am ehesten lassen sie sich darin unterscheiden, dass sich Mentoring oftmals über längere Zeiträume erstreckt, eine gewisse Vorbereitungszeit des Mentoring-Prozesses benötigt und der Mentor im Idealfall Experte auf dem entsprechenden Gebiet ist, während Coaching meist ohne große Vorbereitungen in einer oder wenigen Sitzungen von statten geht und der Coach nicht zwangsläufig Experte eines Spezialgebiets sein muss, da Selbstreflektion und die Entwicklung von klaren Zielen im Vordergrund stehen. Die Grenzen innerhalber der Branche sind allerdings nicht klar definiert und verschwimmen daher auch immer wieder in ihrer Anwendung.
Unabhängig von der genauen Methode, lässt sich zusammengefasst sagen, dass Coaching und Mentoring das Ziel haben, Menschen voran zu bringen und ihnen bei ihrer Entwicklung zu helfen, unter anderem beim:

Verstehen der eigenen Persönlichkeit, der zugrundeliegenden Bedürfnisse, Motivationen, Fähigkeiten und Wünsche.
Analysieren von persönlichen Stärken und Ausarbeiten von Strategien zum Erreichen von Zielen.
Erkennen und Lösen von Krisenherden in Teams und Beziehungen.
Aufbrechen festgefahrener Denkmuster und Etablieren von Lösungsstrategien.
“Fine Tuning” der eigenen Fähigkeiten und Finden des richtigen Arbeitsplatzes.
Erreichen von mehr Lebensqualität.

Bereits zu Beginn der 1980er-Jahre verbreitete sich Coaching, wie wir es heute kennen, unter dem Begriff “Performance Coaching” – inspiriert durch Timothy Gallweys Buch “The Inner Game of Tennis” – zum ersten Mal in Englands Unternehmen und entwickelte sich seither stetig weiter. Von seinen Wurzeln im Sport, gelangte Coaching über den Business-Sektor schließlich auch in den persönlichen Bereich und bewährte sich als Methodologie für das Erreichen von Erfolg und Fortschritt (für nähere Informationen siehe auch “Coaching und seine Wurzeln” von Karsten Drath, 2012).
Klar, vieles lässt sich auch alleine bewältigen. Doch mit dem richtigen Tool könnte es ein Vielfaches schneller und einfacher gehen.

In nur 5 Minuten mehr Zielklarheit?
Alles in allem steckt hinter Coaching doch mehr, als man auf den ersten Blick vermuten möchte und eine genaue Aufdröselung der einzelnen Aspekte, sowie deren Entwicklung, würde ganz klar an dieser Stelle den Rahmen sprengen. Das haben andere vermutlich auch schon viel genauer untersucht und daher besser verschriftlicht, als wir es hier könnten. Aber war da nicht was, schon ganz am Anfang des Artikels, irgendetwas über “nur 5 Minuten” und “mehr Zielklarheit”? Bei dem doch recht ausufernden Umfang des Themas: wie soll das denn gehen?
Mit dem Life-Sensor von Denkzeuge® kannst du bereits eines unserer anschaulichen Tools testen, noch bevor Denkzeuge®-Life online geht und eine erste Auswertung mit Handlungsvorschlägen erhalten. Das ganze dauert, da es weder Anmeldung noch irgendeine Transaktion erfordert, auch keine 5 Minuten. Dies ist natürlich nur ein erster kleiner Einblick in das, was noch kommt, doch zahlreiche Nutzer haben uns bereits bestätigt, dass selbst in dieser kurzen Zeitspanne tiefreichende Erkenntnisse über die Wurzel eines Problems oder auch über die zur Verfügung stehenden Ressourcen gewonnen werden können. Also lass auch du dich nicht länger aufhalten und erwecke dein ganzes Potential!

“Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.”
– Laozi

 

 

(Photo by Jamie Street on Unsplash)