3 Kompetenz-Programme der Denkzeuge Akademie Berlin

...für Unternehmer, Personaler & Business Coaches

Ausbildung & Lizenzierung zum

Professional
Coach

Coach werden »

Inkl. Denkzeuge®-Profil, Selbstpositionierung & Zertifikat

Erlernen Sie Coaching-Kompetenzen berufsbegleitend in drei Monaten und setzen Sie sie als Coach oder Unternehmer vom ersten Tag in der Praxis ein.

Weiterbildung & Lizenzierung zum

Denkzeuge®-
Analyst

Analyst werden »

Inkl. Denkzeuge®-Profil & Abschluss-Zertifikat

 Professionalisieren Sie Ihr Coaching mit modularem System für Prozessbegleitung, inkl. Sensortechnik, KraftBoxx und  Analyse der Inneren Motive.

Weiterbildung & Lizenzierung zum

Businessmodell Designer

Business Coach werden »

Inkl. Business Innovation Sensor & Abschluss-Zertifikat

Heben Sie sich als Berater ab und führen Sie Ihre Kunden mit visueller Businessplanung & skalierbaren Geschäftsmodellen schneller zum Erfolg.

Was unsere Kunden sagen^^

  • Testimonial

    Dr. Stefanie Gundel

    DR. STEFANIE GUNDEL, COACHING FÜR BERUFSTÄTIGE MÜTTER, DÜSSELDORF

    Schlussendlich hat mich die schnelle, freundliche und professionelle Kommunikation mit Michaela überzeugt. Ich habe so Rückschlüsse auf die Weiterbildung gezogen und meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Mein Highlight war die extreme "Kundenorientierung, Wertschätzung und Professionalität". Es gab nichts, was nicht möglich gemacht wurde: Angefangen von dem Coachingtermin spät abends, dem stets offenen Ohr bei jeglicher Art von Fragen bis zu den sehr verständlich strukturierten und umfangreichen Unterlagen. Es ist nicht "nur" eine Weiterbildung, die nach ein paar Tagen beendet ist. Es ist mehr. Es freut mich, durch die Zertifizierung Teil eines professionellen Netzwerkes zu sein, das sich gegenseitig stärkt und unterstützt. Die Weiterbildung hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich, dass ich durch Denkzeuge mein Coachingangebot stärken und erweitern konnte. Jetzt habe ich etwas an der Hand, dass jeden meiner Klienten einen schnellen, direkt sichtbaren Mehrwert bringt und mir zudem schnell einen Überblick über die persönlichen Potenziale, inneren Motive und Situation verschafft.

  • Testimonial

    Julia Rommel, Master of Arts (M.A.)

    J. Rommel, Business Development & Senior PR-Managerin, Berlin

    Mit Ihrer ganzheitlichen Beratung haben mir Michaela und Oliver geholfen, innere Motive aufzudecken, eigene Stärken zu erkennen und gezielt gemeinsame Lösungen zu generieren. Bereits nach der ersten Sitzung ging ich gestärkt aus der Beratung heraus, konnte Erlerntes direkt in die Tat umsetzen und bin meiner Selbstständigkeit einen immensen Schritt näher gekommen. Nicht nur das praxisorientierte Beratungstool Kraftboxx und die Innere-Motiv-Analyse an sich, sondern auch die klare, strukturierte und verknüpfte Beratungsweise heben sich deutlich von anderen Coachings ab. Hier gehen Herz und Hirn Hand in Hand. Vielen Dank für die großartige Unterstützung, das neu gewonnene Selbstbewusstsein und den so wichtigen Erkenntnisgewinn!“ J. Rommel, Business Development und Senior PR-Managerin einer Berliner Kommunikationsagentur auf dem Weg zur Selbstständigkeit.

Was unterscheidet die Denkzeuge Akademie von anderen?

Wir setzen alles daran, Coaching samt Ausbildung ins 21. Jahrhundert zu bringen, also kundenorientiert den heutigen Gewohnheiten anzupassen.

Mehr visuell, mehr praktisch als theoretisch, mobil, flexibel, kostengünstig.
Mit haptischen und digitalen Tools / Denkzeugen im Mix, die spielerisch und leicht einsetzbar sind.

Unserer Ausbildung liegt ein kompletter modularer 3-Schritte-Prozess zu Grunde samt aller Tools und Methoden, mit dem 80% der Coachingthemen bearbeitet werden können. Wenn Sie die Denkzeuge Ausbildung zum Professional Coach machen, können Sie sofort nach der Ausbildung loslegen – ohne große Unsicherheit.

Darüber hinaus sparen Sie sich teure Ausbildungen für weitere Persönlichkeitsprofile, denn bei uns ist nicht nur eine eigene Innere-Motiv-Analyse inbegriffen, sondern auch mehrere Sensoren sowie ein konkreter Lösungs- und Aktionsplan.

Aber der wirklich gravierende Unterschied ist der, dass die Ausbildung bei uns erst der Anfang / die Basis ist. Aus unseren Teilnehmern werden Partner, die wir anschließend nicht allein lassen, sondern sie bei allen Fragen mit einer Hotline unterstützen, regelmäßig Trainingstage durchführen und eine Online-Plattform mit Kundentrackingsystem sowie all unseren Marketing- und Vertriebstools zur Verfügung stellen. Und das für einen kleinen monatlichen Beitrag, den andere allein für den Abruf eines Fragebogens verlangen.

Der Coaching- und Beratungsmarkt hat sich wie viele andere Branchen stark verändert. Die Nachfrage ist größer denn je und wächst weiter an, aber was Kunden heute von einer guten Beratung wirklich verlangen, ist

  • einen professionell strukturierten und nachvollziehbaren Prozess
  • individuelle, auf sie zugeschnittene Lösungen
  • leichte Umsetzbarkeit
  • messbare Erfolgsergebnisse, deren Nutzen mindestens zehnmal so hoch ist, wie das Investment.

Unsere Instrumente und Tools, oder Denkzeuge®, werden seit Jahren auf die Bedürfnisse der Kunden hin entwickelt, auf Usability erprobt und weiterentwickelt. Erst, wenn sie ihre Praxistauglichkeit bewiesen haben und messbare Ergebnisse liefern, geben wir sie unseren Partnern an die Hand.

Durch den Einsatz unserer professionellen Instrumente reduziert sich die Problemanalyse auf einen Bruchteil der üblichen Zeit und bringt Ihnen und Ihren Kunden bereits beim Einstieg blitzschnell Klarheit. Lange Vorgespräche im Vorfeld fallen weg, aber trotzdem fühlt sich Ihr Kunde sofort verstanden. Dadurch können Sie gemeinsam und zügig in den Lösungs- und Umsetzungsprozess übergehen. Sämtliche Denkzeuge sind so angelegt, dass immer die ganz spezielle Situation Ihres Kunden berücksichtigen, ohne dass Lösungen von der Stange übergestülpt werden, die nicht zum Kunden passen.

Ihr Coaching oder Ihre Beratung wird für den Kunden messbar und dadurch hoch glaubwürdig. Als geschulter Experte moderieren und begleiten Sie den Einsatz der Denkzeuge entweder vor Ort, oder per Telepräsenz (Skype, Telefon).

Das Herzstück aller Denkzeuge® (Business Innovation Sensor, KraftBoxx®, Innere Motiv Analyse) ist ein 3-Schritte-Prozess, der in der akuten Aufgabenstellung

  • Engpässe haptisch spürbar und bildlich verständlich macht,
  • Ziele und Lösungsmöglichkeiten klar visualisiert, und
  • klare Lösungswege aufzeigt.

Der Denkzeuge Einsatz wird von Ihnen als geschultem Experten moderiert und begleitet. Entweder vor Ort, oder durch eine Telepräsenz (Skype, Telefon)

Durch den Verbleib der Denkzeuge als Anker beim Kunden können diese anschließend weiter eingesetzt werden, steigern den Umsetzungserfolg und bieten immer wieder neue Anknüpfungspunkte zum Nachfassen für Sie als Coach oder Berater.

Ausbildung & Termine im Überblick

Alle Ausbildungen finden in Berlin statt

Ausbildung Professional Coach

(Module 1 + 2 + 3 = 9 Tage insgesamt)

Starttermine Modul 1, Dauer 4 Tage

Mi - Sa: 14.6. - 17.6.2017
Mi - Sa: 13.09. - 16.09.2017

Starttermine Modul 2, Dauer 3 Tage

Do - Sa: 06.07. - 08.07.17
Mo - Mi: 18.09. - 20.09.17
Do - Sa: 09.11. - 11.11.17

Starttermine Modul 3, Dauer 2 Tage

Do - Fr: 22.6. - 23.06.2017
Do - Fr: 21.09 - 22.09.2017
Do - Fr: 16.11. - 17.11.2017

Weiterbildung Denkzeuge-Analyst

(auch Modul 2 des Prof. Coachs)

Starttermine, Dauer 3 Tage

Do - Sa: 06.07. - 08.07.17
Mo - Mi: 18.09. - 20.09.17
Do - Sa: 09.11. - 11.11.17

Zertifzierung Businessmodell Designer

(auch Modul 3 des Prof. Coachs)

Starttermine, Dauer 2 Tage

Do - Fr: 22.6. - 23.06.2017
Do - Fr: 21.09 - 22.09.2017
Do - Fr: 16.11. - 17.11.2017

Denkzeuge®-Partner-Tage

für bestehende Partner, kostenlos als Teil des Premiumpakets

Coaching-Übungs- und Supervisionsworkshops

gegenseitiges Coachen und Üben, mit Sensoren, IMA, Frage-einen-Coach.de,  Fallstudien, Analysieren etc.

Je 1 Tag, Berlin

Fr: 03.03.2017
Sa: 24.06.2017
Sa: 18.11.2017

Denkzeuge Vertriebstagung

Erstellen und Kombinieren von Sales Tools und Vertriebsansätzen, Setzen von Key Accounts, die wir schwerpunktmäßig bearbeiten, Strukturieren und Schreiben von Angeboten, Ansätze zur Neukundenakquise, Bearbeitung von Bestandskunden

1 Tag, Berlin

Sa: 04.03.2017

Partner-Jahrestagung

Infos, Kooperation, Neuigkeiten, Projektbesprechungen etc.

1 Tag, Berlin

Mi: 01.11.2017

Leidenschaft in Aktion

Vielen Dank für Euren tollen Workshop und großes Kompliment dafür! Das Ganze war super vorbereitet. Als Trainer/In habt Ihr Beiden ein tolles Standing und versprüht dynamische Lebendigkeit. Ihr vermittelt die Theorie-Inhalte sehr fundiert, reflektiert und zugleich sehr praxisnah, und nehmt dabei die Teilnehmenden in Ihrer Unterschiedlichkeit (mit Ihren Prägungen, persönlichen Situationen, Fragestellungen etc.) sehr wertschätzend wahr und ernst. Die Organisation war ganz ausgezeichnet, verbunden mit einem sehr hohen Wohlfühlfaktor. Kurz: Eure Veranstaltung war rundum gelungen!

V. Jacob

Besuchen Sie uns in Berlin, oder melden Sie sich zu einer unserer Lizenzprogramme an, wenn Sie uns live erleben möchten!

FAQ´s - Fragen & Antworten zur Ausbildung

Beantwortet von Michaela Lang, Geschäftsführerin und Ausbilderin der Denkzeuge® Akademie

Alle Fragen und Antworten (FAQ´s) gleich als PDF (8 Seiten) herunterladen?
FAQ´s laden »

Welche Ausbildungen bietet Ihr an?

Michaela Lang: Es gibt drei Module. Der Professional Coach beinhaltet alle drei Module mit insgesamt neun Tagen. Modul 2 alleine ist nur für ausgebildete Coaches vorgesehen und beinhaltet die Schulung und Zertifizierung zum Denkzeuge®-Analyst rund um das Denkzeuge®-Profil – eine Persönlichkeitsanalyse zu den inneren Motiven und Antriebskräften. Modul 3 alleine ist ebenso nur für ausgebildete Coaches und Berater vorgesehen und beinhaltet die Schulung und Zertifizierung zum Business Modell Designer rund um den Business Innovation Sensor, ein Strategietool für Geschäftsmodellentwicklung oder- optimierung.
Wer alle drei Module durchläuft, hat somit nicht nur eine hochwertige Coaching-Ausbildung, sondern auch einen modular einsetzbaren Denkzeuge®- und Methodenkoffer in der Tasche, mit dem er vom ersten Tag an hoch professionell in die Praxis einsteigen kann.

Was bedeutet „zertifizieren“ und „lizenzieren“?

Michaela Lang: Wir zertifizieren Coaches, Berater und Trainer zu unseren Denkzeuge®-Tools und bilden seit 2016 ganz neu auch die aus, die Coach werden wollen. Im Anschluss können Zertifizierte dann Tools entweder für sich privat oder intern, oder professionell und gewerblich einsetzen.
Für den gewerblichen Einsatz ist die Lizenzierung notwendig. Dabei entscheidet man sich für ein Lizenz-Leistungspaket, akzeptiert schriftlich unsere Lizenzbedingungen und leistet für die Nutzung der zertifizierten Denkzeuge® und diversen weiteren Leistungen, wie zum Beispiel eine Hotline bei Fragen rund um den Denkzeuge®-Einsatz, eine monatliche Lizenzgebühr .

Womit muss ich finanziell mindestens rechnen?

Michaela Lang: Der Professional Coach mit allen drei Modulen kostet regulär € 5.940,- zzgl. MwSt.. Im derzeitigen 5-jährigen Denkzeuge®-Jubiläumsjahr bieten wir ihn jedoch für nur € 3.969,- zzgl. MwSt. an.
Modul 2 kostet derzeit € 1.470,- zzgl. MwSt. (statt € 2.490,-) und Modul 3 kostet derzeit € 980,- zzgl. MwSt. (statt € 1.580,-). Eine Ratenzahlung ist auf Anfrage möglich. Für eventuelle längere Anreise, Übernachtung sowie Mittag- und Abendessen kommen noch eigene Kosten dazu. Kaffee- und Teepausen mit kleinen Snacks sind inklusive. Für einen anschließenden gewerblichen Einsatz kommen dann die Lizenzgebühren zu € 25,- zzgl. MwSt. (Basic-Lizenz) bzw. € 95,- zzgl. MwSt. (Premium-Lizenz) pro Monat hinzu.

Wofür ist die Lizenzgebühr und welche Leistungen beinhaltet sie?

Michaela Lang: Bei einer Lizenzierung ist der gewerbliche Denkzeuge®-Einsatz erlaubt. Bei der Basic-Lizenz erhält man bei allen Fragen kostenlos eine Hotline-Unterstützung von uns, hat einen Vertiefungstag inbegriffen, bekommt 30% Rabatt auf die zertifizierten, haptischen Denkzeuge® und ist auf unserer Partnercoach-Webseite verlinkt. Als Professional Coach und Analyst bekommt man zusätzlich Zugang zum Denkzeuge®-Profil Online mit 10 Analyse-Codes monatlich. Bei der Premium-Lizenz sind alle Vertiefungstage inklusive, man erhält eine eigene Denkzeuge®-Landingpage, bekommt Aufträge vermittelt und wird zum Masterpartner ausgebildet, um später unsere Trainings geben zu können. Professional Coaches und Analysten bekommen 50 Analyse-Codes monatlich.

Kann man die Ausbildungen auch als Fernkurs machen?

Michaela Lang: Die Zertifizierungen finden bei uns vor Ort in Berlin statt. Ein Coaching-Fernkurs macht in unseren Augen absolut keinen Sinn. Coaching lebt von Empathie und ist eine Praxistätigkeit von Mensch zu Mensch. Alle Zertifizierungen haben sehr viele Praxisübungen inbegriffen, wo man den Einsatz an sich selber lernt. Durch das selbst Erleben spürt man es ganz anders und macht außerdem für sich selbst auch große Entwicklungssprünge. Die Theorie allein wäre wenig hilfreich. Das wäre wie beim Klavierspielen nur die Noten zu studieren, und dann zu erwarten, dass man auch gleich spielen kann.

Ein Bekannter von mir rät von Eurer Ausbildung ab, weil er Akademien, die mit Tools arbeiten, kritisiert und ablehnt.

Michaela Lang: Vorab - das Entscheidende ist, dass man dort, wo man lernt, zufrieden ist und lernt, was man lernen will. Eine wesentliche Eigenschaft, die ein Coach jedoch immer lernen sollte, ist emotionale Intelligenz. Das bedeutet, nicht die Augenhöhe zu verlassen und andere zu verurteilen – jeder ist erst mal gut mit dem, was er zu bieten hat. Emotionale Intelligenz, Empathie und Neutralität sind mit die wichtigsten Fähigkeiten im Coaching. Leider ist aber das „über andere schimpfen“ in der Branche eine weit verbreitete Unart und man braucht sich nicht zu wundern, dass die Coaching-Branche sich schwer tut, anerkannt zu werden. Coaches, egal aus welcher Ecke, sollten lieber zusammenhalten und die Branche gemeinsam nach vorn bringen, als andere schlecht zu machen. Das ist kein gutes Zeichen für Qualität. Zu der Frage wegen der Tools - genau unsere Tools sind es, die uns maßgeblich von anderen unterscheiden. Unsere Tools sind an die Kundenbedürfnisse im 21. Jahrhundert angepasst und wurden auf Basis der neuesten Erkenntnisse aus der Gehirnforschung entwickelt. Sie sind leicht zu verstehen, bringen schnell messbare Ergebnisse zu Tage und erleichtern die Akquise, den Einstieg ins Coaching, sowie den gesamten Lösungsprozess. Kunden erarbeiten anhand unserer Tools die Lösung selbst mit und fühlen sich dadurch schnell verstanden, was Glaubwürdigkeit und Vertrauen aufbaut. Wir kennen viele Coaches, die über kurz oder lang weiteres Geld investieren, weil sie mit klassischen Coachingfragen allein unsicher sind, oft nicht weiter kommen und ihre Kunden – insbesondere im Unternehmerbereich - inzwischen auch messbare Tools verlangen.

Wie sehr kann mich die Ausbildung auch persönlich weiterbringen? ...

...Gibt es viele Menschen die feststecken? Ich denke oft, dass ich der einzige Verrückte mit Problemen bin…

Michaela Lang: Die ganze Welt steckt fest. Es gibt nur wenige, die im Reinen mit sich sind und in sich ruhen. Jeder hat sein Päckchen zu tragen - die einen mehr, die andern weniger. Die wenigstens geben es halt nach außen hin zu und in dem Moment, wo du das liest, bist Du schon vielen voraus, weil du wahrscheinlich schon reflektiert bist und dran arbeitest. Die Ausbildung bringt einen persönlich genau so viel weiter, wie man es selber auch zulässt. Eine weitere Voraussetzung ist, dass man bereit ist, an sich selbst zu arbeiten. Dann kann es das ganze Leben auf einen neuen Weg bringen. Mit unserem fokussiert zielorientiertem 3- Schritte-Prozess kann man nicht nur anderen weiterhelfen, sondern seine eigenen Themen systematisch und strategisch Schritt für Schritt abarbeiten.
Jeder Professional Coach- und Analyst-Teilnehmer bekommt außerdem ein persönliches Einzelcoaching, in dem wir nur an seinem brennendsten Thema arbeiten.

Eine Bekannte rät mir ab, weil sie für ihre Coaching Ausbildung den Preis eines Kleinwagens bezahlt hat

Michaela Lang: Ein fünfstelliger Betrag für eine Coaching-Ausbildung ist ein stolzer Preis und wenn jemand so viel bezahlt hat, dann muss seine Ausbildung natürlich auch die Beste gewesen sein ;-).
Stiftung Warentest hat mal einen Vorschlag ausgearbeitet, wie viele Stunden und welche Inhalte eine Coachingausbildung haben sollten. Jetzt haben das viele einfach so übernommen. In der Realität sieht das dann so aus, dass es max. 15-20 sogenannte Präsenztage gibt, wo man eine Ausbildung vor Ort hat. Die restlichen Stunden werden in Unterrichtsmaterialien verpackt, die man dann zu Hause allein durcharbeiten muss. Oder sie beinhalten Supervisionstage, die mehr Austausch als Ausbildung sind und nur dann Vorteile haben, wenn man bereits Coachingaufträge durchführen konnte. Als frischgebackener Coach sofort Coachingaufträge zu bekommen, ist jedoch tatsächlich leider die Ausnahme und eine Supervision dann auch nicht besonders hilfreich.

Es gibt inzwischen sehr viele verschiedene Coaching-Ausbildungen in Deutschland, beginnend bei € 2.500,- bis
€ 20.000,-, und jeder behauptet, er sei der Standard, obwohl es keinen Standard gibt und tut so, als ob seine Ausbildung die Beste wäre. Viele Ausbilder bieten unter dem jedoch Strich ähnliche Grundlagen an und vergessen oft, eine zeitgerechte Ausbildung zu bieten, die sich an den Bedürfnissen der Kunden orientiert.

Allein auf Webseiten kann man in der Regel auch nur schwer herauslesen, was einen hohen Preis oder ein lange Ausbildungsdauer rechtfertigt, deswegen immer hinterfragen. Es gibt auf jeden Fall noch keinen gesetzlich anerkannten Standard in Deutschland und auch kein gesetzlich anerkanntes oder erforderliches Zertifikat um den Beruf auszuüben.
Wir möchten uns jedoch über andere Ausbildungen kein Urteil erlauben, weil wir nur einige selbst kennen. Aber was wir können, ist aufzuzeigen, worin wir uns unterscheiden und worin unsere Qualität liegt.

Was uns unterscheidet ist, dass wir die Theorie mit Top-Unterlagen auf ein Minimum herunterbrechen und sehr praxisorientiert arbeiten. In Form einer Hotline und weiteren Vertiefungstagen unterstützen wir während und auch ständig weiter nach der Ausbildung unsere Partner im Praxiseinsatz. So eine Anschluss-Begleitung und Ausbildungs-Fortführung wird in der Regel von anderen Akademien nicht angeboten. Oft gibt es keinen Kontakt mehr zu den Trainern oder Ausbildern und keinerlei Unterstützung. Vielmehr wird man nach der Ausbildung oft allein gelassen und muss für weitere Aufbaufortbildungen viel Geld bezahlen. Ich habe selbst meine Erfahrung damit gemacht. Meine damalige 9-tägige Coaching-Grundausbildung, die ich zwar als sehr gut empfunden habe, hat vor 10 Jahren bereits knapp € 6.000,- gekostet, aber die versprochene Unterstützung zwischen den Einheiten und danach war gleich Null und hat meinen Einstieg ins professionelle Coaching sehr erschwert. Danach habe ich nochmal weitere € 8.000,- in Qualifizierungen und Lizenzierungen von Persönlichkeitstypisierungen gesteckt. Um unseren Kunden diesen Weg zu ersparen, haben wir Ausbildung und Tools gleich in ein Komplett-Paket gepackt, das harmonisch aufeinander abgestimmt ist.

Wir kennen leider viel zu viele, die eine rein theoretische Ausbildung gemacht haben und hinterher zu unsicher sind, um überhaupt anzufangen. Am besten sich einfach mal umhören dazu.
Da geht es aber bei uns erst richtig los. Unsere Ausbildung endet nicht nach den Präsenztagen, sondern läuft genau da weiter, wo die Praxis beginnt und man die meiste Hilfe benötigt, um immer besser zu werden. Denn nur durch die Praxis wird man ein guter Coach - Klavierspielen lernt man auch nicht durch Theorie. Coach zu sein und ein Experte zu werden, ist ein immerwährender Entwicklungsprozess.

Das andere, worin wir uns unterscheiden, sind unsere zeit-, kunden- und gehirngerechten Tools, die sehr viel antiquierte und nicht mehr zeitgerechte Theorie unnötig machen.

Bei der Wahl für eine Coaching-Ausbildung empfehlen wir daher, wie bereits erwähnt, genau hinzusehen, zu hinterfragen und herauszufinden, wie hoch die Qualität wirklich ist, wie viel des Versprochenen tatsächlich geleistet wird, und schließlich welche Ausbildung für die eigene Weiterentwicklung die beste ist. Wir raten dazu auch gerne, andere Teilnehmer zu kontaktieren, die bereits eine Ausbildung hinter sich haben und ihnen Fragen zu stellen, wie zum Beispiel:

  • Wie sicher hat man sich nach der Ausbildung gefühlt?
  • Hat man sich gleich getraut, auch mit fremden Personen loszulegen?
  • Hat man bereits in weitere Fortbildungen investiert, weil man das Gefühl hatte, es reichte noch nicht?
  • Kommen mehr Anfragen auf einen zu, weil man es dort gemacht hat?
  • Ist das Zertifikat tatsächlich bei den Kunden mehr wert als ein anderes?

Sehr spannend ist auch immer die Frage, wer eigentlich unterrichtet? Haben die Ausbilder selbst Erfahrungen im Coaching gemacht, betreiben sie eine eigene Coaching-Praxis, sind sie am Puls der Zeit und entwickeln sie sich selbst ständig weiter? Oder hat man es mit Ausbildern zu tun, die einfach nur vor langer Zeit angelesenen Stoff wiederkauen und sich nicht jeden Tag der Praxis stellen?

Sind andere mit einer längeren und oder teureren Ausbildung psychologisch besser geschult?

Michaela Lang: Wir bieten Coachingausbildungen an und keine psychotherapeutische Ausbildung. Gerade wichtig im Coaching ist die Abgrenzung zur Psychotherapie.
Coaching ist eine professionelle, ressourcen-, lösungs- und zielorientierte Unterstützungs- und Begleitform für psychisch gesunde Menschen, bei der der Coachee aktiv mitarbeitet. Es setzt auf die Entwicklung individueller, persönlicher und bereits im Coachee vorhandener Lösungen, die es herauszuarbeiten gilt. Dabei legt der Coachee sein Ziel oder seinen Wachstums-, Weiterentwicklungs- und Veränderungswunsch sowie im Coaching entstehenden Handlungsstrategien selbst fest.
Die Psychotherapie ist die Feststellung, Heilung oder Linderung von psychischen Störungen mit Krankheitswert. Die Psychotherapie bedient sich aus und kooperiert mit bestimmten Grundlagen der Psychologie und Psychiatrie. Eine der vielen Therapieformen ist die vielfach angewandte Verhaltenstherapie, die gern mit Coaching verwechselt wird.
Im Psychotherapeuten-Gesetz sowie im Heilpraktiker-Gesetz ist genau geregelt, nach welchen Ausbildungen man welche Berufsbezeichnung tragen und eine psychologische Tätigkeit ausüben darf. Man sollte sich also entscheiden, ob man mit gesunden Menschen lösungs-, ressourcen- und zielorientiert arbeiten will oder ob man heilen will und sich für eine entsprechende Ausbildung entscheiden. Wir empfehlen unseren Coaches, dass sie für Grenzfälle oder auch nur zur besseren Einschätzung am besten entweder ein Netzwerk von Psychotherapeuten an der Hand haben oder, wenn sie auch psychotherapeutisch arbeiten und heilen wollen, eine staatlich anerkannte Ausbildung dahingehend zu absolvieren. Eine Coachingsausbildungs-Akademie ist dafür weder gedacht noch befugt.

Wieviel Teilnehmer sind maximal dabei?

Michaela Lang: Wir haben maximal 10 Teilnehmer, weil wir nur so ein hohe Qualität gewährleisten können.

Lernen wir in der Ausbildung auch, wie man Kunden gewinnen kann?

Michaela Lang: Kundengewinnung und Selbstpositionierung ist ein extra wichtiger Teil in der Ausbildung. Dies wird durch unseren Business Innovation Sensor besonders unterstützt. Auf dieses Tool baut sogar die Geschäftsführung der IHK Berlin, um sich selbst ständig optimal aufzustellen. Wir bilden also quasi einen der größten Ausbildungsbetriebe Deutschlands aus. Es gibt dank unserer Tools viele Möglichkeiten in Kombination mit Training in Unternehmen rein zu kommen. Zudem haben wir für 2017 etwas Neues geplant, womit wir spätestens bis Ende 2017/2018 unseren Premiumpartnern Aufträge vermitteln können.

...Ist es besser, wenn man alles in einer Woche macht oder Stück für Stück mit Pause?

...Ich möchte gern den Professional Coach machen. Ist es besser, wenn man alles in einer Woche macht oder Stück für Stück mit Pause?

Michaela Lang: Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, deswegen haben wir es auch so zusammengestellt, dass es jeder selbst entscheiden kann. Direkt hintereinander ist schon sehr intensiv und sollte man nur machen, wenn man psychisch absolut stabil ist, da in sehr kurzer Zeit vieles auch in einem selbst bewegt wird. Aber man kann dann halt schneller alles einsetzen und mit Kunden arbeiten. So oder so sind wir für Praxisfragen vom ersten Tag der Ausbildung da und haben auch mindestens 2 Vertiefungstage im Jahr. Wichtig ist, dass man sofort loslegt und übt, übt, übt und sich mit unserer Hilfe (Hotline) weiterentwickelt.

Darf ich im Anschluss an die Ausbildung eine eigene Homepage machen oder bin ich an etwas gebunden? ...

Darf ich im Anschluss an die Ausbildung eine eigene Homepage machen oder bin ich an etwas gebunden? Habt ihr dafür Vorgaben für Text und Bilder? Ist alles frei? Kann ich mich mit Euch verbinden?

Michaela Lang: Ja klar - jeder kann eine eigene Homepage machen und sich mit uns verlinken. Als Lizenzpartner darf man auch unser Siegel nutzen, Werbung machen und Texte von uns übernehmen. Im Lizenzvertrag, den wir gern auf Anfrage verschicken, ist alles geregelt, was Copyright etc. angeht und wir möchten es vor Veröffentlichung nur gern lesen und freigeben.
Da wir wissen, dass Webseitengestaltung sehr zeitaufwendig ist und auch teuer werden kann, wenn man sich nicht mit den dafür geeigneten Programmen auskennt, haben wir uns entschieden, Premiumpartnern ab 2017 eine eigene Landingpage anzubieten (im Premiumpaket enthalten).

Ich wurde gefragt, warum ich so schnell einen Platz bei Euch bekomme?

Michaela Lang: Das hat mehrere Gründe. Die Akademie ist nicht unser tragendes Business, sondern die Basis dafür, Coaches rund um unsere Tools qualifiziert auszubilden, zu entwickeln und ein professionelles Netzwerk aufzubauen. Bei uns hört es nach der Ausbildung nicht auf, sondern geht es erst richtig los. Daher ist es uns nicht wichtig, die Ausbildungen schnell voll zu bekommen und von einer Gruppe zur nächsten zu springen, sondern ernsthafte Partner zu finden, die im Anschluss im engen Kontakt gemeinsam mit uns eine qualitativ hochwertige Marke im Bereich Coaching entwickeln und gemeinsam Kundenaufträge gewinnen möchten. Das bedeutet aber eben, dass wir nicht jeden nehmen, sondern uns die potentiellen Partner sehr genau anschauen. Wenn es dann passt, kann es dafür sehr schnell gehen, dass man einen Platz bekommt, weil wir dann auch schon mal bei Bedarf zwischendrin Termine vergeben, wenn bereits 2-4 Teilnehmer sich zusammenfinden.
In erster Linie kommen neue Partner auch durch Empfehlungen aus dem bestehenden Partnernetzwerk hinzu, so dass wir deswegen und auch aus genannten Gründen die Ausbildungen nicht in so hohem Maße bewerben wie andere Akademien, sondern legen den Marketing- und Vertriebsschwerpunkt mehr auf die Denkzeuge®-Kundengewinnung, was ja das Wichtigste ist, wenn wir gemeinsam wachsen wollen.

Kann ich auf Raten zahlen?

Michaela Lang: Man kann bei uns auf Raten bezahlen – einfach Kontakt zur Klärung aufnehmen.

Was ist für mich wann zu tun, wenn ich mich anmelden möchte?

Michaela Lang: Am besten schnellstmöglich mit uns Kontakt aufnehmen. Wir möchten unsere zukünftigen Partner gern kennenlernen, klären dabei Fragen und verschicken im Anschluss die wichtigen Unterlagen, unter anderem Anmeldeformular und Lizenzbedingungen.

%d Bloggern gefällt das: